Commit 392bbd4d authored by Felix Hilsky's avatar Felix Hilsky
Browse files

notes for first chat

parent e03501ec
......@@ -20,7 +20,10 @@ Thema b zum Vergleich zwischen colocally weak differentiable und Smoothness-Desk
- wie kann ich mich für den Differentialgeometrieanteil fit machen?
- ich habe eine Vorlesung bei Uli gehört, ist auch schon etwas länger her
- in den Papern wird so ein Gefühl dafür vorausgesetzt, so mein Eindruck. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Gefühl bei Bedarf mit sauberer Mathematik füllen könnte
- Für (normal, nicht schwach) diffbar nimmt man Verknüpfung mit Karte und dessen Differenzierbarkeit als Definition. Warum kommt man auf die Idee für schwach diffbar etwas anderes zu nehmen?
- muss ich mir eigentlich irgendwann Gedanken zu Diskretisierung, GFE, etc. machen? Die Frage, was schwach diff.bare Funktionen sind ist ja davon unabhängig
- aus [Themen-Beschreibung](b-beschraenkte-Smoothness-colocally-weakly-differentiable.md): was ist die Frage zum Dichteresultat?
- Optionen: sind stetige/glatte Fkt. dicht in schwach diffbaren (je nach Def.)?
- könnte ich 1 oder 2 Masterarbeiten in Hannes Arbeitsbereich lesen
- für Eindruck, wie Arbeit aufgebaut und geschrieben ist
- für studentische Sicht auf inhalte, deren Erklärungen
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment